Music of the Spheres

Eine musikalische Annäherung an die Unendlichkeit

[...]badet das Publikum in einem Meer aus Obertönen [...].
Neue Osnabrücker Zeitung, 11.06.2010

In diesem Programm bewegt sich Clarini auf fast kosmischen Wegen: Ein Ensemble aus Naturtrompeten, Didgeridoo, Hackbrett Posaune und Schlagzeug webt einen genauso facettenreichen wie fesselnden Klangteppich. Die Zuhörer baden in einem Meer aus Obertönen.

Das Konzert lehnt sich in seinem Muster an das der Evolution an: Ausgehend vom Chaos gewinnt es zunehmend an Struktur. Was mit beeindruckenden Improvisationen startet, gipfelt im zeitgenössischen Werk „Spheres“ aus der Feder der berühmten usbekisch-australischen Komponistin Elena Kats-Chernin.

Musikbeispiel